Do 25. Oktober 2018   C.    23° – 29° – 25°   wechselnd starke Bewökung mit Aufhellungen, trocken

Letzte Nacht war Vollmond. Wenn der Mond voll ist, ist er logischerweise auf der ganzen Erde rund. Anders sieht es aus, wenn sich der Mond im zu- oder abnehmenden Zustand befindet. Früher hat die Eselsbrücke geheissen, dass man bei zunehmendem Mond mit der ‚Schnüerlischrift‘ ein Z bilden kann. Umgekehrt bei abnehmendem Mond, wo man ein A in ‚Schnüerlischrift‘ bilden kann. ‚Andersherum’ ist es südlich des Äquators.

Genau so eine ‚verkehrte’ Welt herscht auf der Südhalbkugel der Erde mit der Sonne. Diese geht zwar auch im Osten auf, wandert aber über den nördlichen Horizont, bevor sie dann im Westen wieder verschwindet.

 

Das Letzte!

Der Mond, der auch nicht recht mehr munter,
Hüllt sich in Wolken und geht unter.

(Wilhelm Busch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s