So 18. November 2018   C.     26° – 21° – 19°   wechselnd bewölkt, vormittägliches Gewitter, nacher zögerliche Wetterbesserung

Vorhin habe ich einen Artikel über den ‚Sonntagabendblues’ gelesen. Das deckt sich ziemlich mit meinen eigenen Beobachtungen. Als Lokführer ist man ja zu ziemlich jeder Tageszeit ‚on the track’. Sonntag abends ist meist ‚tote Hose’. Kommt dazu, dass ich immer ein Liebhaber von Spätdiensten war. Motto: „Lieber um drei Uhr morgens ins Bett, als um drei Uhr morgens aufstehen.“

https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/der-sonntagabendblues/story/30355816

Ich bin mir nicht sicher, ob es hier auch so etwas gibt. Sonntagabend ist der Abend, wo ich in meiner Stammbeiz eine Pizza und zwei, drei Cocktails ‚erledige.‘

Die Menschen flanieren wie an jedem Tag der Woche die „Shoppingmeile“ (Einbahnstrasse) runter und eine Weile später wieder und dann noch einmal. Das geschieht natürlich nicht zu Fuss. Die unvermeidlichen Scooters, vollgepackt mit Kind und Kegel. Eine typische ‚Besatzung‘: Zuvorderst ein schon älteres Kind, dann der lenkende Vater, dann das Kleinkind (häufig schlafend) und zuhinterst die Mutter. „Sehen und gesehen werden.“ Dieses Vorgehen wiederholt sich an jedem Wochentag. Auch eine Möglichkeit, dem häuslichen Alltag zu entfliehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s