Mi 9. Januar 2019   A.   26° – 35° – 30°   heute wieder einmal ein ziemlich sonniger und warmer Tag

Wenn ich schon wieder einmal in einer Grossstadt bin, so gönne ich mir das erste Mal seit ich in diesem Land bin, wieder einmal einen Kinobesuch. Meine Wahl ist auf „Bohemian Rhapsody“ gefallen. Einerseits weil ich ziemlicher Fan von Freddie Mercury und der Musik von Queen bin, andererseits nimmt es mich Wunder, wieviel ich von der spanischsprachigen Synchronfassung verstehen werde. Leider läuft der Film nur in der Spätvorstellung abends um halb elf. (Kommerziell vermutlich zu wenig interessant!)

Damit ist auch ein Grund erwähnt, dass ich aus der Provinz in die Haupstadt gezügelt bin. Das ‚kulturelle’ Leben habe ich halt schon vermisst. Zum Beispiel liebe ich es stundenlang in Buchhandlungen zu stöbern. In Concepción habe ich nirgends Bücher gesehen. „Nur“ Schul- und Malbücher für jegliches Lernalter. (Eigentlich ein interessante Vorstellung: ‚Ich male mir meine eigene Relativitätstheorie in pink und hellblau!’)

An den Menschen mit denen ich zu tun gehabt habe, liegt es sicherlich nicht. Die Gast- und Hilfsbereitschaft ist wie in vielen nicht so ‚hoch entwickelten’ Weltgegenden überwältigend.

Nun, ich bin auch nicht mehr der Jüngste 😉 und einen gewissen, nicht allzu hohen Anspruch an den Komfort habe ich. Wenn es auch nur ein trockenes(!!!) Dach über dem Kopf, ein funktionierendes WC und die Möglichkeit zu einer warmen Dusche sei.

Zu meiner jetzigen Wohnsituation werde ich sicherlich bald einiges berichten zu können. Nur soviel: „Mein“ Haus besitzt eine eigene Präsenz in den „Social Medias“ (inkl. Facebook, Instagram, Twitter, eine eigene Website usw…..) Die „Gentrifizierung“ lässt grüssen. Nun bin ich hier auch ein Teil davon, wenn auch nur als ‚Passivmitglied‘ auf Zeit.

Symbolbild aus der Nachbarschaft, das sind nicht meine Häuser

Kürzlich habe ich den „Hausportier“ oder wie dessen Bezeichnung auch immer lautet, nach seinen Arbeitszeiten und dem Verdienst gefragt. Arbeitszeit: Zwölfstündige Schichten an sechs Tagen pro Woche (= 72 Stunden!). Verdienst: der Mindestlohn (Derzeit weniger als 400 Franken pro Monat! Er hat eine sechsköpfige Familie zu unterhalten…..!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s