Do 14. Februar 2019   A.    23° – 26° – 24°   schöner Sonnenaufgang, nachher nass, nachmittags bedeckt

Ein Vorteil, wenn man hoch oben wohnt und das Umland relativ flach ist, ist der weite Horitont. Heute morgen konnte ich zum Beispiel das für mich faszinierende Wechselspiel der Wolken beobachten.

Während die tieferen Wolken sich in einer deutlichen Süd-Nord-Richtung bewegten, (Schlechtwetterfront aus Richtung Argentinien – Patagonien – Antarktis. Zugegeben, die Antarktis ist sehr weit entfernt!) Die Höhenströmung mit ihren flachen Wolken mit markanter Nord-Süd-Strömung (warme Luft aus Richtung Brasilien – Amazonien – Karibik. Für die Karibik gilt das gleiche wie die Antarktis!)

P.S.: D’Röschti esch fein worde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s