Sa 23. März 2019 A. 18° – 31° – 27° weiterhin fast wolkenlos

Emergencia-Paso-Barreto

In den letzen Wochen hat es in vielen Gegenden ziemlich viel geregnet. Das hat sich auch in den Pegelständen der grossen Flüsse bemerkbar gemacht.

Am Río Paraguay in Concepción etwa, ist der Pegel innerhalb von nur zwei Wochen von cirka zweieinhalb Meter auf fast sieben Meter gestiegen. (Der Río P. ist etwa kein kleiner Fluss. In C. schon einiges grösser, als etwa der Rhein in Basel. Der Río P. ist streng genommen auch nur ein Nebenfluss des noch grösseren Río Paraná, der sich kurz vor Buenos Aires in die grosse Bucht Rio del Plata zwischen Argentinien und Uruguay ergiesst)

Das Wasser steigt immer noch fast einen halben Meter täglich, obwohl es seit fast drei Tagen wieder sonnig ist. Das Einzugsgebiet, samt aller Zuflüsse ist riesig. Bis all dieses Wasser abgeflossen ist, erleiden noch viele Anwohner die damit verbundenen Unannehmlichkeiten. Mit der vermutlich üblichen stoischen Ruhe: „Was sölls, ich channs sowieso nöd ändere!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s