Do 15. August 2019 on the road bzw. in the air -55° – -55° – 33° (Madrid)

Und wieder hänge ich einige Stunden an einem Flughafen herum. Dieses Mal ist es Madrid wo ich sechs Stunden überbrücken muss. An das Preisniveau muss ich mich erst wieder gewöhnen. Eine Büchse einheimisches Bier (€ 3.50), ist etwa acht bis zwölf Mal teurer als in Paraguay.

Ich erzähle hier, als ob ich aus den Ferien zurückkommen würde, dabei stehe ich vor einem kompletten Neuanfang.

Komisch, ich fühle mich eigentlich gesund und munter. Weder empfinde ich ein gar schlechtes Gewissen, noch fürchte ich mich vor der Zukunft. Ich vertraue voll auf meine Instinkte. Die lassen mich nur selten im Stich und wenn, dann versuche ich aus den weniger guten Erfahrungen die für mich richtigen Schlüsse zu ziehen.

Dieses eine gute Jahr, dass ich jetzt in Paraguay verbracht habe, würde ich als eines der besten meines bisherigen Lebens bezeichnen. Wenn ich das nächste Mal – für mich die einzige Möglichkeit – ankommen werde, so kann ich behaupten, schon vieles selber bewältigen zu können und falls doch nicht, weiss ich inzwischen, wen ich am besten fragen könnte. (Noch ein Motto von mir: „take the best of both worlds!)

Paraguay volveré!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s