Mi. 13. März 2019   A.   22° – 24° – 22°   eher trüber und nasser Tag, am späteren Nachmittag auflockernd, kühl

An so einem eher regnerischen Tag wie heute, ist es sehr offensichtlich, wie mangelhaft hier der Unterhalt der öffentlichen Infrastrukturen (Strassen, Gebäude, Stromversorgung, Wasserversorgung…..) ist. Da ist es gut, dass ich heute draussen nichts Wichtiges zu erledigen habe.

Wenn ich zu Hause aus dem Fenster, hinunter auf die wichtige Zufahrtsstrasse in Richtung Stadtzentrum sehe und anstatt des Asphaltes nur einen braunen Fluss entdecke. Diese wiederholt sich bei jedem stärkeren Regenfall. Strassen die nur sehr erschwert, wenn überhaupt, passierbar sind.

Die Kanalsation kann bei den grossen Mengen, die bei ‚normalem’ Regenfall in kurzer Zeit den Weg auf die Erdoberfläche fallen, natürlich auch nicht mithalten.

Auch deshalb ist bei regnerischem Wetter praktisch niemand draussen. Man wartet zu Hause, bei der Arbeit oder unter eine Brücke(!) ab, bis der Regen aufhört. Denn bei diesen fast immer relativ hohen Temperaturen ist das Meiste innerhalb kurzer Zeit wieder perfekt trocken.

Die Kehrichtabfuhr funktioniert auch nur in dichter besiedeltem Gebiet. Ausserhalb dieses, findet eine öffentliche Abfuhr nur entlang der grösseren und gut befestigten Strassen statt. Traditionellerweise wird in nicht so wohlhabenden Gebieten oder in den eher ländlichen Gebieten der Abfall im eigenen Garten verbrannt. Deshalb sieht man, wenn man übers Land fährt, überall den dunklen Rauch, der zwischen den Bäumen aufsteigt.

Kehrichtverbrennungsanlagen gibt es in diesem Land keine. Dafür hat jede Gemeinde ihre eigene Deponie. Oder eben der ganze Abfall wird im eigenen Garten verbrannt. Wobei zu sagen ist, dass die Leute eigentlich ziemlich wenig anorganischen Abfall produzieren. Will heissen, pro Kopf gibt es gar nicht so grosse Quantitäten wegzuschmeissen. Vermeiden oder Wiederverwenden ist hier eine verbreitete Tugend.

Di 12. März 2019   A.     25° – 29° – 25°   häufig stark bewölkt, abends ein kurzer, aber intensiver Schauer

 

Heute wenden wir uns einmal den seriösen Dingen des Lebens zu. Darum dies:

DAS JAHRESHOROSKOP FÜR ZWILLINGE 2019 von Star-Astrologe X.Y.

2019 sind Sie der Gewinner

Merkur, Dirigent des Jahres 2019, ist zugleich Ihr persönlicher Regent. Ihr Freund am Himmel. Man kann daher sagen, das neue Jahr wird wie ein Heimspiel für Sie. Die Wetten stehen zehn zu eins auf Sieg.

Aber es wird noch besser: Jupiter steht Ihrem Sternzeichen Zwillinge gegenüber. Um beim Fußballspiel zu bleiben: Der Schiedsrichter ist parteiisch. Der Sieg ist also noch sicherer. Dass jetzt auch noch Chiron* ihr Sternzeichen umarmt, ist gleichbedeutend mit zehn Elfmetern, die Ihnen zugesprochen werden. Keine Frage: Sie sind der Gewinner des Jahres 2019.

Da bin ich aber froh, dass ich jetzt weiss, dass ich zu den Gewinnern gehören werde! 😜

*Cheiron (griechisch Χείρων „Hand“, lateinisch Chiron) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Kronos und der Philyra, Halbbruder des Zeus und einer der Kentauren.  Danke Wikipedia, jetzt habe ich wieder einmal etwas sehr wichtiges gelernt! 🤔

Mo 11. März 2019   A.     22° – 29° – 25°   wechselnd starke Bewölkung

Heute musste ich mich den ganzen Tag mit administrativem Kram ‚rumplagen’, deshalb bin ich gar nicht zum Schreiben gekommen.

So 10. März 2019   A.     21° – 27° – 25°   auf ein paar Wochen mit meistens mehr oder manchmal weniger Sonne, folgen hier immer zwei bis drei Tage mit ziemlich bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter und eher gedämpften Temperaturen, wegen dem fehlenden Sonnenschein

Musik ist ein wichtiges Thema in meinem Leben. Ohne geht gar nichts. Auch hier besteht ein riesiger Unterschied zwischen den beiden Städten in denen ich bisher gewohnt habe.

Während in der Provinzstadt Concepción den ganzen Tag und alle Nächte überall immer nur diese einheimischen Lieder, die von Liebe und Herzschmerz handeln liefen, ist hier in der Haupstadt Asunción doch wesentlich mehr Varietät vorhanden. Es gibt sogar eine Art ‚Tonhalle’.

Letzte Nacht war ich zum Beispiel in einem Club(!) der sehr internationale ‚Musik’ abspielte. Das hätte genauso in Zürich oder so sein können. Nächstes Wochenende bin ich vielleicht wieder an einem traditionellem Anlass. Wer weiss? Abwechslung macht das Leben süss!

Sa 9. März 2019   A.   21° – 23° – 22°   bedeckt !

Good News:

Heute habe ich erfahren, dass meine Niederlassungsbewilligung ausgestellt wurde. Knapp acht Monate hat das gedauert.

Fast ein Grund zum Feiern am Samstagabend! Das werde ich auch machen. (Junge) Leute habe ich inzwischen schon einige kennengelernt. —>Party!

Nun kann ich endlich ein Bankkonto eröffnen. Und offiziell eine Arbeitstelle annehmen (wenn ich das denn möchte):

Cédula Paraguay

P.S. Inzwischen wurden auch die Sonnenstoren montiert.

Fr 8. März 2019   A.   26° – 30° – 20°   wechselnd starke Bewölkung, ein paar Regenschauer

Die Fabel vom jungen Mädchen  (copy&paste)

Sie war eine Schönheit, die viele Blicke auf sich zog. Eine grosse Anzahl von jungen Männern warb um sie, lud sie zum Essen oder Feiern ein, machte ihr Komplimente und Geschenke. Sie war sich ihrer Wirkung auf die Männer sehr wohl bewusst und dachte: „Ich kann es mir leisten, nur den zu nehmen, der all das erfüllt, was ich von einem Partner erwarte. Er muss blendend aussehen, beste Manieren besitzen, hoch gebildet, erfolgreich und sehr vermögend sein. Ich erwarte mir einen gesunden und sportlichen Mann, der unterhaltsam ist und mich auch zum Lachen bringen kann.“

Doch unter ihren vielen Verehrern fand sie nicht einen einzigen, der ihren Erwartungen entsprach. Der eine war ihr nicht reich genug, ein anderer zu wenig gewandt, bei einem weiteren gefiel ihr die Nase nicht. Da entschied sie sich, keine Kompromisse einzugehen und auf eine Lebenspartnerschaft zu verzichten.

So blieb sie das, was man heute „Single“ nennt und war damit recht zufrieden. Je älter sie jedoch wurde, desto mehr kam ihr das Alleinsein immer unbefriedigender vor. Sie begann, sich nach einem männlichen Partner zu sehnen. Doch die Männer, die in Frage gekommen wären, hatten sich längst mit anderen Frauen verbunden. Beim Blick in den Spiegel musste sie außerdem erkennen, dass ihre einstige Schönheit mit den Jahren verschwunden war. Sie begann, sich zu schminken. Doch auch das nutzte nichts. Männer können, wenn sie einmal abgewiesen wurden, nachtragend und zynisch sein. Das einst so junge hübsche Mädchen, inzwischen zur alten Frau geworden, hatte jedoch inzwischen ein unerträgliches Verlangen nach einem Mann, und da sie keinen anderen fand, nahm sie einen Krüppel.

Fazit: Wer glaubt, dass ihm alle Ansprüche und Erwartungen erfüllt werden müssten, kann nur Enttäuschungen erleben.